Userprofil von AlinaS

Zurück | Email an AlinaS
(Wenn du nicht im Forum eingeloggt bist, kommst du auf die Forum Login Seite.)

Menü

Hauptprofil ansehen
Fotoalbum: Wald-Shooting Juli 2012
Meine Links
Gästebuch

Profil

Name AlinaS
Ort Deutschland  
Gender Transsexuell
Sternzeichen Jungfrau
Homepage http://alinas-chaos.de
Interessen Musik (Gothic), Fantasy, Mittelalter...
Mehr über mich Ich habe eine Geschichte, wie die meisten Transgender: In meiner Kindheit merkte ich, dass mich weibliche Kleidung, und im Nachhinein betrachtet Weiblichkeit als Ganzes, auf besondere Weise faszinierte. Ich hatte das "Glück" (denn das ist es aus heutiger Sicht wohl), dass meine Mutter dies bemerkte, als ich pubertierte und mir einige alte Kleidungsstücke überließ.
Irgendwann 2008 outete ich mich gegenüber zwei guten Freundinnen, die mich zwar nicht direkt unterstützten (zumindest nicht sofort, da sie wohl nicht wussten, wie), aber mich akzeptierten. "Es ist mir egal, wie du aussiehst oder aussehen möchtest, du sollst dich wohlfühlen und im Inneren bist du immer gleich."
Von dieser positiven Reaktion beflügelt outete ich mich vor einigen wenigen weiteren Personen, von denen ich auch nie negative Rückmeldungen erhielt. Eine gute Freundin fand es sogar "cool", einen Transgender kennen zu lernen, da sie Menschen wie mich sehr interessant findet.
Ich hatte das Glück, dass ich meiner damaligen Freundin, mit der ich Anfang 2009 zusammen kam, bereits von Alina berichtet hatte, so dass sie von Anfang an wusste, dass sie sich nicht auf einen normalen Mann einlassen würde. Auch, wenn sie meinem Alter Ego immer skeptisch gegenüber stand, verdanke ich ihr aber meine ersten selbstgekauften weiblichen Kleidungsstücke. Wäre sie nicht mit mir einkaufen gegangen, hätte ich noch lange Zeit nicht den Mut dazu gehabt.
Etwas später zerbrach die Beziehung jedoch.

Seit etwa Mitte 2011 hat sich für mich vieles geändert: Ich hatte eine paar guten Freunden von meiner weiblichen Seite erzählt, die mir darauf hin vorschlugen, mit mir in eine Stadt zu fahren, in der mich niemand kennt, damit ich einmal als Alina aus gehen kann. Gesagt, getan, so ging rund einen Monat später der Ausflug los, der für mich vieles änderte: Denn hatte ich erwartet nervös und aufgeregt zu sein, so fühlte es sich normal und richtig an, Alina zu sein. Ich fühlte mich nicht unbedingt besser, aber dennoch auf jeden Fall gut.
Seit dem bin ich nicht mehr sicher, ob der weibliche Anteil in mir größer ist, als der männliche.
Gott sei Dank habe ich im Oktober 2011 meine Heimat verlassen und bin zwecks Studium in eine Stadt gezogen, in der ich ein neues Leben begann, von Anfang an als Mann und Frau. Ich bin hier als Transgender bekannt und so in diverse Gruppen integriert und es ist den meisten völlig egal, ob ich als Mann oder als Frau auftrete.
Im Januar 2012 dann merkte ich, dass das Verlangen, Mann zu sein inexistent wurde, es sogar durch Unmut ersetzt wurde. Seit dem bin ich mir klar, Transsexuell zu sein und lebe seit jenem Zeitpunkt ausschließlich als Frau.

Ich würde mich sehr über Kontakt zu Gleichgesinnte freuen, meldet euch doch bei mir :)
Auf http://alinas-chaos.de findet ihr meinen Blog, auf dem ich zum Großteil über mein Leben als Trans* blogge, auch wenn ich hin und wieder Posts zu anderen Themen veröffentliche.
Profil angelegt am 28/11/2010
Profil zuletzt upgedatet am 24/07/2012

Regelverstoss ? Melde an Admin

Hauptprofil 2132 Zugriffe