Muslimische LGBT-Konferenz
28.09.2008 - 14:01, Rainbow Online
(rainbow.at) London wird der Gastgeber für die Feier von "Imaan" sein - der führenden muslimischen LGBT-Organisation. Zehn Jahre ist es her, dass "Imaan" gegründet wurde und sie wurde zur größten muslimischen LGBT-Gruppe außerhalb der USA.

Delegierte aus dem Mittleren Osten, Afrika, Europa und aus Großbritannien treffen sich mit der Metropolitan Police, Stonewall, Terence Higgins Trust, UK Black Pride in der Zeit vom 17.10. bis zum 19.10.2008.

Die Feier/Konferenz ist für alle muslimischen Homosexuellen, ihrer Familie, Freunden und Unterstützern offen. Auch Transsexuelle sind herzlich willkommen. Als Gäste erwartet man jüdische, christliche und weltliche Gruppen, sowie Bahai-Gruppen.

Die Konferenz ist deswegen so bedeutend, weil Muslime seit dem 11. September 2001 doppelt isoliert sind: zum einen werden sie mit Terroristen gleichgesetzt und zum anderen werden sie in ihrer Welt verfolgt und ermordet. (ma)
11 Zugriffe Redaktion Transgender.at