Heute 10. Transgender Day of Rememberance
20.11.2008 - 12:07, SoHo - SK
Utl.: SoHo mahnt zu mehr Toleranz gegenüber Transgender-Personen

Wien (SK) - "Auch heute noch ist es in vielen Ländern der Welt
üblich, dass Transgender-Personen diskriminiert, misshandelt und
sogar getötet werden. Der Transgender Day of Rememberance, der heute
zum 10. Mal begangen wird, soll an diese Tatsache erinnern," so
Angelika Frasl, stellvertretende Bundesvorsitzende der SoHo
(Sozialdemokratie und Homosexualität). "Zwar muss in Österreich keine
Transgender-Person mehr um ihr Leben fürchten, aber auch hierzulande
sind wir noch weit entfernt davon, dass diese Menschen problemlos,
ihrem Empfinden entsprechend leben können." ****

Sarah-Michelle Fuchs, SoHo-Bundesvorstandsmitglied und Beauftragte
für Transgenderangelegenheiten: "Es ist auch weiterhin notwendig
darauf zu achten, dass die Rechte von Minderheiten besonders
geschützt werden müssen. Eine Aufgabe einer neuer Bundesregierung
wird auch sein, rechtliche Rahmenbedingungen für transidente Menschen
zu schaffen."

"Die SoHo wird sich auch in Zukunft mit voller Kraft dafür einsetzen,
dass es endlich zu rechtlichen Verbesserungen für diese
Bevölkerungsgruppe kommt und Transgender-Personen ihrem Empfinden
entsprechend in Frieden leben können", betonen Fuchs und Frasl
abschießend. (Schluss) sl/mm

Rückfragehinweis:
SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Tel.: 01/53427-275,
Löwelstraße 18, 1014 Wien, www.spoe.at/online/page.php?P=100493
3 Zugriffe Redaktion Transgender.at