Vatikan will Gefängnis für Schwule
05.12.2008 - 11:48, Rainbow Online
(rainbow.at) Der Vatikan verurteilt eine französische UN-Initiative, die zum Ziel hat, Todes- und Gefängnisstrafen gegen Homosexuelle in der ganzen Welt zu beenden.

Frankreich, das derzeit die EU-Ratspräsidentschaft innehat, will bei der Vollversammlung der Vereinten Nationen am 10. Dezember eine Erklärung vorstellen, mit der die "Diskriminierung basierend auf sexueller Orientierung und Geschlechtsidentität" geächtet werden soll. Damit soll Druck auf die 75 Staaten ausgeübt werden, die Homosexualität noch immer unter Strafe stellen; neun von ihnen richten Schwule wegen ihrer sexuellen Orientierung sogar hin.

Der Vatikan kritisierte diese Erklärung scharf. Erzbischof Celestino Migliore, der ständige Beobachter des Heiligen Stuhls bei der UN, begründet seine Ablehnung des französischen Vorstoßes damit, dass dies den Befürwortern der Homo-Ehe Aufschwung geben könne: "Wenn das verabschiedet wird, würden neue, unerbittliche Diskriminierungen geschaffen", erklärte der 56-Jährige. "Zum Beispiel werden Staaten, die gleichgeschlechtliche Gemeinschaften nicht als ‚Ehe’ anerkennen, an den Pranger gestellt. Auf sie wird dann Druck ausgeübt werden".

Homo-Gruppen und Politiker kritisierten die Äußerungen des Vatikans scharf. Der deutsche grüne Fraktionsgeschäftsführer Volker Beck bezeichnete die Ablehnung des Strafaufhebung für Schwule und Lesben als "ärgerlich": "Ausgerechnet in der Woche, in der wir den 60. Jahrestag der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte begehen, werden Menschenrechte von Homosexuellen vom Heiligen Stuhl in Frage gestellt", erklärte Beck. Er weist darauf hin, dass der Vatikan Diskriminierung von Homosexuellen eigentlich ablehne: "Wir erinnern daran, dass der Katechismus der Katholischen Kirche die Todesstrafe und alle Strafmaßnahmen oder Diskriminierung gegenüber Homosexuellen ausschließt. Danach wäre es nur konsequent, wenn der Vatikan die französische Initiative unterstützen würde." Ein "bisschen Diskriminierung" gehe nicht, so Beck. (dk)
8 Zugriffe Redaktion Transgender.at