3. Transgender-Informationstag war erneut sehr erfolgreich
20.04.2009 - 08:46, SoHo
Utl.: Großes Treffen und wertvolle Informationen für transidente Personen in Wien

Vergangenen Samstag, den 18. April 2009 fand der 3. Transgender-Informationstag statt. Diesmal war Wien das Zentrum der Treffens transidenter Personen zum Erfahrungsaustausch und zur Information. Wie schon im vergangenen Jahr in Innsbruck und in Graz waren transidente Menschen und deren Angehörige wieder eingeladen zusammenzukommen und mit dem Thema Transidentität befassten Fachleuten zu diskutieren und/oder untereinander Erfahrungen auszutauschen, erzählte die Psychotherapeutin Sarah-Michelle Fuchs, Mitglied des Bundesvorstandes der SoHo (Sozialdemokratie und Homosexualität) und Sektionsvorsitzende der ersten österreichischen Transgender-Themensektion.

Fuchs, die seitens der SoHo für medizinische und therapeutische Angelegenheiten transidenter Menschen zuständige ist, ist es gelungen auch an diesem Tag wieder namhafte Experten, die beruflich mit transidenten Menschen arbeiten, und diese auf ihrem Weg begleiten, für Vorträge zu gewinnen. Auch auf die zahlreichen Fragen der ZuhörerInnen wurde von den Vortragenden ausführlich eingegangen und versucht diese zur Zufriedenheit der FragestellerInnen zu beantworten. Weiters gab es auch berührende Erfahrungsberichte von Betroffenen, die aus ihrem Leben und über den schweren Weg zu ihrer wahren Identität berichteten.

Die Einleitung und Eröffnung erfolgte durch Herrn Landtagsabgeordneten und Gemeinderat Univ. Prof. Dr. Ernst Pfleger, stellvertretender Vorsitzender der SPÖ 15, der auf die Vorreiterrolle der SPÖ Bezirksorganisation des 15. Wiener Gemeindebezirks im Bereich der Transgenderpolitik hinwies und den Bundes- und Wiener Landesvorsitzenden der SoHo Bezirksrat Peter Traschkowitsch, der die Wichtigkeit der kommenden EU-Wahl für die Umsetzung von Verbesserungen für Transgenderpersonen auf europäischer Ebene betonte. Traschkowitsch berichtete auch dass das geplante Transgenderpaket von der Bundesregierung unter Bundeskanzler Werner Faymann, so wie im Koalitionsübereinkommen festgehalten, noch in dieser Gesetzgebungperiode umgesetzt wird.

Durch das Programm führten, neben Sarah-Michelle Fuchs selbst, der stellvertretende Sektionsvorsitzende der Transgender-Themensektion Marco Moser, sowie die stellvertretende Bundes- und Wiener Landesvorsitzende der SoHo Bezirksrätin Ing.in Angelika Frasl.

Der Dank gebührt auch der SPÖ Rudolfsheim-Fünfhaus, ohne deren große Unterstützung diese Veranstaltung nicht möglich gewesen wäre. Da auch dieser Infotag wieder sehr erfolgreich war, hat Sarah-Michelle Fuchs angekündigt, dass der nächste Transgender-Informationstag voraussichtlich im Herbst 2009 in Salzburg stattfinden wird.
8 Zugriffe Redaktion Transgender.at