Userprofil von Ella

Zurück | Email an Ella
(Wenn du nicht im Forum eingeloggt bist, kommst du auf die Forum Login Seite.)

Menü

Hauptprofil ansehen
Fotoalbum: Das bin ich.
Also - gut - vor einiger Zeit.
Fotoalbum: Das bin ich...
...Jetzt
Mein Tagebuch / News
Meine Freundinnen

Mein Tagebuch

17.09.2008 Icj bin dafür, dass der name "Tagebuch" auf "Jahresbuch" geändert wird.
:-)
Sorry aber es bleibt mir zZt. einfach keine Zeit um hier was hinein zu schreiben.
22.10.2007 Mah..., ein Jahr schon wieder her seit meinem letzten Eintrag. Wie die Zeit vergeht - ein Wahnsinn! Ich merke es auch daran, dass das Leben mit Barbara an meiner Seite viel von seiner Besonderheit verloren hat. Ich mein das nicht negativ. Wie ich in meinem vorigen Eintrag schrieb, habe ich beim miteinander Ausgehen doch immer etwas "geflippt". Das hat sich gelegt. Vor der Haustür herumtreiben hat zwar noch immer etwas von einem Nervenkitzel, aber der gemeinsame öffentliche Auftritt schert mich nimmer.
Zumal Barbara beim letzten Stammtisch ausgesprochen hübsch war.
04.09.2006 Hab mich jetzt doch entschlossen ein Tagebuch zu eröffnen. Hoffentlich "vergammelt" es nicht ganz weil schreiben ist nicht so meine Sache. Ich treff mich lieber mit den Leuten und erzähl ihnen was ich zu sagen habe. Immer geht das aber nicht und daher - Tagebuch schreiben!

Schon vor längerem wollte mein Schatz - die Barbara - wieder frische Luft schnuppern. Mir war aber nicht wirklich danach irgendwo herum zu laufen weil - hundemüde (wer weiss schon wie müde Hunde sind? ***ggg***). So einfach nein sagen wollte ich auch nicht und somit war eine Taktik gefragt die Barbara zu Hause bleiben läßt. "Da gehn wir aber am Schwedenplatz auf ein Eis und setzen uns rein.", hab ich vorgeschlagen, mit dem Hintergedanken, dass Barbara sich das nicht zutraut. War eine falsche Taktik - wir gingen, jetzt gab es kein zurück mehr.
War für uns beide, so glaub ich, kein gemütlicher Abend. Ständig hatte ich das Gefühl beobachtet zu werden und dass die Leute die Köpfe zusammen stecken und tuscheln. Barbara machte das nichts aus. Sie meinte nur, dass ich mir das nur einbilde. Es war ja auch nichts, aber es war halt heute nicht mein Tag.
Ganz anders letzten Freitag. Da wollt ich es genau wissen und bin mit meiner Barbara wieder ins Eisgeschäft. Heute war ich glöst und entspannt, Barbara sah ganz, ganz super aus und niemand schaute oder bemerkte auch nur irgendetwas. Außer der Kellner bei der Bestellung (die Stimme), aber selbst der ließ sich nichts anmerken.
An diesem Tag war mir das alles Wurscht - wie man so schön sagt - und das ist es ja auch. Ich steh zu dem was Barbara macht und da kann es mir sowas von sch...egal sein wenn den anderen die Gucker bis auf den Boden fallen. Aber das passiert ja Gottseidank eh niemand. Es ist halt nur so, dass ich den Menschen kenne der hinter der weiblichen Fassade steckt und ich mir dadurch Sorgen mache aufsehen zu erregen. Andererseits die fremden Menschen ringsherum kennen Barbara ja nicht anders, als sie sie momentan sehen und es ist ihnen - wurscht!
Interessanter weise fühle ich mich am Stammtisch im Palmenhaus immer absolut wohl, obwohl wir - die ganze Partie - dort doch auffallen. Es ist wahrscheinlich die Geborgenheit der Gruppe und die Tatsache dort liebe Leute zu treffen, die mich Sicher macht.
Ich möchte damit anderen Angehörigen, Partnern, Freunden, was auch immer sagen, dass es mir auch nicht immer leicht fällt Barbara zu unterstützen. Wenn man es aber klar und nüchtern betrachtet es ist nichts dabei. Es kann auch großen Spass machen, besonders wenn Frau die gleiche Konfektionsgröße hat!

Regelverstoss ? Melde an Admin

Mein Tagebuch 1146 Zugriffe