Userprofil von Rosi

Zurück | Email an Rosi
(Wenn du nicht im Forum eingeloggt bist, kommst du auf die Forum Login Seite.)

Menü

Hauptprofil ansehen
Text: Meine Erfahrungen mit der Gesichtsenthaarung
Text: OP-Tagebücher vom 26.07.2010 und vom 04.10.2010
Text: Danksagungen
Fotoalbum: Genderland Party in Pulheim am 6.3.2004
Fotoalbum: Entwicklung von Rosi im ersten Halbjahr 2004
Fotoalbum: Ein traumhaft schönes Wochenende in Frankfurt bei Tina (Christina's Place)
Ein kurzer Erlebnisbericht über das erste Mal im richtigen Leben
Fotoalbum: Ein weiteres traumhaft schönes Wochenende in Frankfurt bei Tina
Fotoalbum: Entwicklung von Rosi im zweiten Halbjahr 2004
Fotoalbum: Entwicklung von Rosi im dritten Halbjahr 2004 (hihi)
Das mit den Halbjahren lasse ich im nächsten Jahr mal besser!
Fotoalbum: Rosi's Partywochenende in Hamburg mit Aufenthalt in der Davidwache
Mal wieder ein kleiner Erlebnisbericht
Fotoalbum: Sylvester 2004
Jahreswechsel 2004/2005 bei Tina in Frankfurt
Fotoalbum: ... und 2005 geht's weiter
Fotoalbum: Rosi im Urlaub in Key West
Fotoalbum: Ft. Lauderdale und St. Augustine
Fotoalbum: Rosi im Petticoat
Fotoalbum: Endlich geht's weiter ...
Fotoalbum: ... und weiter
Fotoalbum: Das Jahr 2007 hat begonnen ...
Die ersten Aktivitäten, natürlich folgen weitere.
Fotoalbum: Ein Wochenende mit Freundinnen
Fotoalbum: Minibilder
Fotoalbum: Verlorenes
Eigentlich war das schon mal da ...
Fotoalbum: Schlampenfest-Wochenende September 2007
Fotoalbum: Anfang 2008
Mal wieder ein paar neue Bilder
Fotoalbum: Besuch bei Paulamaria in Gifhorn
Das Mühlenmuseum - sehr zu empfehlen ...
Fotoalbum: Schmink-Workshop des Ident Clubs am 18.10.08 in Köln
Fotoalbum: Weihnachtslook 2008
Fotoalbum: April 2009 - Mal wieder ein paar neue Bilder
Fotoalbum: Aprilausflug zur Mosel
Fotoalbum: Der 1. Mai 2009
Fotoalbum: Juniwochenende an der Mosel
Fotoalbum: Anreise nach Wien mit Aufenthalt in Passau
Fotoalbum: Aufenthalt in Wien
Fotoalbum: Wanderurlaub in Waidring/Tirol
Fotoalbum: Winterimpressionen 2009
Fotoalbum: Radtour Pfingsten 2010
Fotoalbum: Neue Frisur in 2011
Meine Links
Mein Tagebuch / News
Meine Freundinnen
Gästebuch

Ein traumhaft schönes Wochenende in Frankfurt bei Tina (Christina's Place)

Am Wochenende vom 11.6. bis 13.6.2004 ging endlich einer von Rosi’s sehnlichsten Wünschen in Erfüllung. Rosi durfte zum ersten Mal auf die Straße in die Öffentlichkeit. Damit es etwas leichter wurde, erhielt Rosi Unterstützung von ihrer Frau und ihren Freundinnen Sandy und Kim. Auch für Kim war es die Premiere, und entsprechend war natürlich die Spannung und die Aufregung. Auf diesen Termin war wochenlang hingefiebert worden, und zur Vorbereitung hatten auch einige Neueinkäufe den Kleiderschrank weiter gefüllt.
Da Rosi sich nicht hatte entschließen können, was sie denn anziehen würde, wurden einige Kleidungsstücke und Pumps mehr als nötig eingepackt. Leider konnte Rosi nicht schon von zuhause aus starten, sondern konnte sich erst in Frankfurt umziehen.
Am Freitag morgen um kurz nach 10 Uhr ging es endlich los. Nach ca. 3 Stunden Fahrzeit kam frau in Frankfurt an. Durch Tina’s sehr gute Wegbeschreibung war das Auffinden von Tina’s Wohnung überhaupt kein Problem, obwohl es die erste Fahrt durch Frankfurt war. Oben in der Wohnung angekommen, wurden Rosi und Frau auf’s Herzlichste von Tina begrüßt. Die Zimmerfrage war schnell geklärt, Rosi’s Frau entschied sich für die Purple-Suite.
Es dauerte nicht lange, dann trafen Sandy und Kim ein. Nach einer herzlichen Begrüßung richteten sich Sandy und Kim in der Kashmir-Suite ein.
Bei einer guten Tasse Kaffee und einem Begrüßungssekt lernte frau sich näher kennen, und es wurde über die Pläne für die nächsten drei Tage gesprochen. Dabei waren Tina die Wünsche ihrer Gäste sehr wichtig. Das Ergebnis ließ ein ausgesprochen schönes Wochenende erwarten.
Damit es dann endlich richtig losgehen konnte, wurde es Zeit zum Stylen für Kim und Rosi. Das Schminken war nicht ganz so einfach und brauchte etwas mehr Zeit, weil es ziemlich warm war. Um 20:45 Uhr war der große Moment endlich gekommen. Frau machte sich auf zu Christina’s Place im Golden Eye. Um dort hin zu kommen, musste frau ca. 1 km durch die Straßen von Frankfurt laufen. Die Spannung war sehr hoch, aber der Schritt durch die Haustüre auf die Straße war wie eine Befreiung. Um diese Zeit waren nicht mehr viele Menschen auf der Straße, aber es bestätigte bereits die vielen Schilderungen, wonach die meisten Menschen gar nicht so genau hinschauen oder überhaupt keine Reaktion zeigen. Frau gewann immer mehr Sicherheit und kam vielleicht leider viel zu schnell am Ziel an, wo Tina ihre Gäste in ihrer geschmackvoll und gemütlich eingerichteten Kellerbar erwartete. Natürlich wurde über diese ersten Erlebnisse mit Stolz berichtet. Es fand sich Gelegenheit zu einem guten und leckeren Essen, wobei mittlerweile langsam die nächsten Gäste eintrafen. Es kamen auch Marlene aus Bielefeld mit ihrer Frau, die sich kurzfristig zu einem Frankfurtbesuch an diesem Wochenende entschlossen hatten. Bald erschienen auch noch Rita aus Frankfurt und Janine aus Würzburg mit zwei ihrer Freundinnen.
Es entwickelten sich nette und interessante Gespräche, so dass die Zeit wie im Fluge verging. Kurz nach 3 Uhr in der Früh machte frau sich dann auf den Rückweg, stand doch noch ein langer Tag bevor.
Für den Samstag morgen war für 9 Uhr das Frühstück geplant, was sich jedoch um eine halbe Stunde verzögerte, da das Stylen doch etwas mehr Zeit in Anspruch nahm. Das Frühstück wurde in der Öffentlichkeit eingenommen, und zwar bei Alex, nicht weit entfernt in der gleichen Straße. Frau fand Gelegenheit, sich am umfangreichen Frühstücksbuffet für die kommenden Strapazen des Tages zu stärken. Erwähnenswert ist auch die sehr freundliche und zuvorkommende Bedienung, wodurch die Selbstsicherheit noch weiter verbessert wurde.
Im Anschluss an das Frühstück führte Tina ihre Gäste zur S-Bahn, und nach dem Kauf einer Gruppentageskarte am Schalter fuhr frau mit der S-Bahn nach Offenbach zur Kosmetik-Praxis von Doris Enders. Hier wurden dann zwei Gruppen gebildet, Kim und Rosi durften gleich bleiben, während sich Tina mit den beiden anderen Frauen aufmachte, um einen nahegelegenen Flohmarkt zu besichtigen.
Doris Enders ist eine äußerst kompetente und noch dazu wahnsinnig nette und freundliche Fachkosmetikerin, die schon viel Erfahrung mit TS/TV hat. In ihren Händen verliert frau sofort ihre Unsicherheit und kann ihre Bedürfnisse problemlos anbringen. Die Kosmetikberatung erbringt sehr wertvolle Tipps und Hinweise auf zuvor gemachte Fehler, das Ergebnis der Behandlung lässt keine Wünsche offen. So kann frau sich ohne weiteres auf die Straße trauen. Nach ca. zwei Stunden traf die andere Gruppe ein und konnte das sehr gute Ergebnis bewundern. Natürlich sollten jetzt auch die beiden anderen Frauen zu ihrem Recht kommen, und Tina ging mit Kim und Rosi in ein Café einen Kaffee trinken und die Zeit vertreiben, die aber auch wieder wie im Flug verging. Nach dem Schminken sollte es zum Shopping gehen. Ein kleines aufziehendes Gewitter konnte jetzt auch nicht mehr stören, da es ja sowieso in die Kaufhäuser ging. Hier konnte nach Lust und Laune gestöbert und natürlich auch probiert werden.
Gegen 17 Uhr ging es dann per S-Bahn zurück nach Frankfurt auf die Zeil, wo sehr viel Betrieb war. Leider stellte sich heraus, dass ausgerechnet die Schuhgeschäfte mit Unter- bzw. Übergrößen bereits geschlossen hatten.
Da für den Abend ein Theaterbesuch geplant war, wurde es Zeit, zurück zu gehen und sich frisch zu machen. Um 18:30 Uhr ging es zur Bushaltestelle, und mit dem Bus bis an den Main in die Nähe des Kellertheaters zu Salvatore, wo frau sich für den kommenden Abend mit leckeren italienischen Gerichten stärken konnte.
Danach ging es ins Kellertheater, wo es an der Kasse ein Wiedersehen mit Doris Enders gab, die auch zum Team des Kellertheaters gehört. Nach einem Begrüßungssekt war es nicht mehr lang bis zum Beginn der Vorstellung. Gegeben wurde die burleske Komödie "Der Arzt wider Willen" von Moliere. Obwohl nicht unbedingt regelmäßige Theatergängerinnen, war frau von der Vorstellung begeistert. Dies lag sicherlich auch an den tollen Schauspielern und Schauspielerinnen, die auch das Publikum mit einbezogen. Im Anschluss an die Vorstellung gab es Gelegenheit, das ein oder andere Getränk zu sich zu nehmen, aber auch die Gelegenheit, mit dem Team des Kellertheaters ins Gespräch zu kommen. Auch bei dieser Gelegenheit konnte frau feststellen, wie sehr sich die Schauspieler/innen mit ihren Rollen identifizieren und wie sie ihr Theater leben. Es gab noch viel zu lachen, so dass die Zeit auch wieder viel zu schnell verging.
Leider war dieser Abend dann auch erst mal wieder das vorläufige Ende von Kim und Rosi in Frankfurt, da die Rückfahrt am nächsten Morgen nicht en femme stattfinden konnte. Immerhin hatte das den Vorteil, nach den beiden langen Nächten etwas länger schlafen zu können, da das Schminken entfallen konnte. Gegen 10 Uhr ging es wieder zum Frühstücksbuffet ins Alex, wo Tina gefragt wurde, wo denn die beiden Damen vom Vortag geblieben seien.
Nach dem Frühstück hieß es dann leider schon, wieder Abschied zu nehmen. Es war schon Wehmut dabei, nach den vielen wunderbaren Erfahrungen wieder gehen zu müssen, insbesondere Tina war ihren Gästen schon sehr ans Herz gewachsen, zumal sie sich besonders viel Mühe gemacht hat, ihnen ein unvergleichlich schönes Wochenende zu bereiten. Deshalb war es kaum verwunderlich, dass sofort ein neuer Termin für ein weiteres Wochenende gemacht wurde, zu dem auch ein besonderer Event von Tina stattfinden wird.
An dieser Stelle gebührt Tina nochmals ein besonderer Dank für dieses traumhaft schöne Wochenende mit der Outdoor-Premiere von Kim und Rosi, die sich in Tina’s Obhut besonders leicht gestaltete. Es ist jedoch zu bemerken, dass das Wochenende bei Tina nicht nur für Anfängerinnen geeignet ist, sondern auch erfahrenen Transgendern dieses Wochenende sehr viel Freude bereiten wird.

Regelverstoss ? Melde an Admin

Fotoseite "Ein traumhaft schönes Wochenende in Frankfurt bei Tina (Christina's Place)" 2799 Zugriffe