Userprofil von Chris_w

Zurück | Email an Chris_w
(Wenn du nicht im Forum eingeloggt bist, kommst du auf die Forum Login Seite.)

Menü

Hauptprofil ansehen
Fotoalbum: An einem Sonntagmorgen in Linz
Juni 2007
Fotoalbum: Über die Natürlichkeit
Juli 2007
Fotoalbum: Macho-Single-Tussi-Transe
August 2007
Fotoalbum: Beim Lächeln erwischt
September 2007
Fotoalbum: Sommer ade
September 2007
Fotoalbum: Stolpersteine
Oktober 2007
Fotoalbum: Aus meinem kleinen Horrorladen
Oktober 2007
Fotoalbum: Haare gelassen
November 2007
Fotoalbum: Linz erwacht
Dezember 2007
Fotoalbum: Bilanz eines Balanceakts
Dezember 2007
Fotoalbum: Weichgezeichnet ins neue Jahr
Januar 2008
Fotoalbum: Winterschlussverkauf
Januar 2008
Fotoalbum: Experimentelle Fotografie
Februar 2008
Fotoalbum: Abkehr von transsexuellen Vermutungen
Februar 2008
Fotoalbum: Unter anderem Transgender
März 2008
Fotoalbum: In Blüte
April 2008
Fotoalbum: Kreativitätslücken
Mai 2008
Fotoalbum: In Urlaubsstimmung
Juni 2008
Fotoalbum: Döllersheimer Schweigen
Juli 2008
Fotoalbum: Vorankündigung
Oktober 2008
Fotoalbum: Kleine Rückschau auf das 1. Linzer Queer Festival
November 2008
Fotoalbum: Eingeschränkte Reflexion
Februar 2009
Fotoalbum: Rolle und Verkleidung
April 2009
Fotoalbum: Konstante Weiblichkeit
September 2009
Fotoalbum: Die lange Zeit des Schweigens
Dezember 2009
Meine Freundinnen
Gästebuch

Haare gelassen

Hach, welch eine Umstellung! Seit langer Zeit hatte ich wieder ein Wochenende zur Verfügung, an dem ich weder familiär noch beruflich gebunden war. Irgendwie planlos bin ich dann auch am Samstag aufgewacht. Kaffe trinken, in der Zeitung schmökern, überlegen. Und während ich Gedanken verloren meine Haarspitzen um den Finger wickelte, sprang mir der Spliss meiner Haare in den Augapfel. Der Biss in den sauren Apfel blieb mir somit nicht erspart, indem ich zur Überzeugeung kam, lieber jetzt zum Frisör zu gehen als zu spät. Kurzerhand klapperte ich die unzähligen Frisörsalons in meiner Gegend ab, doch keiner hatte die Kapazitäten, mich meines eineinhalbjährigen Wildwuchses zu entledigen. Da kam ich schlussendlich zu einem gerade frisch eingerichteten Laden, der zudem preislich einigermaßen günstig war. Okay, viel angetan hat sich die Newbie-Frisörin nicht. Gezählte zehn Schnitte mit der Schere und ich war meine unregelmäßigen Spitzen sowie 20 Euro los.
Der optische Unterschied hält sich zwar in Grenzen, nur beim Zusammenbinden der Haare merkt man schon, dass der Zopf nicht mehr im Nacken baumelt. Andererseits war es auch an der Zeit, wieder einmal einen Schnitt in die Frisur zu bekommen, wenngleich ich mir nicht sicher bin, ob das mit dem minimalen und knapp zehnminütigen Eingreifen seitens der Friseuse überhaupt funktionieren kann. Aber ich bin ja nicht vom Fach und vertraue daher den SpezialistInnen.

Was die Haare im Gesicht anbelangt, so habe ich inzwischen drei Sitzungen mit Impulslicht hinter mich gebracht. Die erste Behandlung ließ mich vor Freude strahlen. Beinahe allen Barthaaren zwischen Kinn und Hals konnte der Garaus gemacht werden. Die Haare am Kinn und an der Oberlippe blieben jedoch standhaft. Die zweite und dritte Behandlung mit veränderten Joulewerten und Lichtwellen konnten daran auch nichts ändern, weshalb sich in mir der Zweifel regt, ob ich dort - eine Elektrolyse noch nicht in Erwägung ziehend - jemals bartfrei sein werde. In zwei Wochen probieren wir es noch einmal mit der höchsten Joule-Stufe, damit das Licht noch tiefer in die Haut eindringt, um das Übel bei der Wurzel zu packen.

Regelverstoss ? Melde an Admin

Fotoseite "Haare gelassen" 2133 Zugriffe